Nepal 2017

Nepal 2016 • Nepal 2017 • Nepal 2017 ExpedNepal 2018

Ein weiterer Besuch im Aishworya Kinderheim. Auf der Reise nach Bhutan ein kurzer Zwischenstopp in Kathmandu. Die KInder brauchen Taschen für die Schulsachen und Kleidung. Die Freude ist riesengroß. Alle warten und es wird ein zauberhafter Tag. Die Kinder sind sehr aufgeregt und munter. Die Atmosphäre ist total entspannt. Und obschon die 50 die ganze Zeit zusammen herumwuseln, streiten sie nicht. Sind sehr aufgeweckt und kümmern sich rührend um die Kleinsten. Aufgaben sind klar verteilt. der Tag läuft, trotz des fremden Besuches, ab wie ein Uhrwerk. Und es bleibt immer noch Zeit zum Singen und Tanzen, wie die Popstars Nepals… Am Abend wird klar, dass die Kinder ohne Decken schlafen, teilweise auf Matten auf dem Boden. Eine Decke reicht für 6-8 Kinder. Das wird die nächste Aufgabe in Kathmandu, Decken für die Nacht.


Kids. Sie leben mitten in der Stadt. Eine gut geschützte Oase. Der Schulbesuch kostet Geld, dennoch können alle zur Schule gehen. Die kleinste ist noch keine zwei Jahre alt, die älteste besucht ein College. Das Heim lebt von Spenden.


Die Heimleitung sucht Sponsoren für einzelne Kinder. Z.B. einen taubstumen Jungen, der Gebärdensprache lernen soll. Er ist 13 Jahre alt. €20 im Monat würden genügen, ihm eine Zukunft zu geben.


Athleten. Klaus und Anke. Diesmal nur auf der Durchreise nach Bhutan. Aber nach Kathmandu kehren wir auf alle Fälle zurück. Um diese Kinder weiter zu unterstützen, in einer lebendigen Stadt. GGalerie 2017