Äthiopien

Hansjörg Hofer macht sich mit einer Gruppe auf den Weg in die Semien Gebirge in Äthiopien. Die Kinder in Äthiopien gehen im Schnitt nur 2,6 Jahre zur Schule. Nur die Hälfte beendet die Grundschule.


Die Kinder. Sie arbeiten als Hirten in den Bergen – Ohne warme Kleidung. Die meisten tragen zerschlissene Shirts und alte Decken. In den Bergen sinken die Temperaturen unter Null Grat.

GGalerie Äthiopien


Die Reisenden. Der Bergführer Hansjörg Hofer reist mit einer Gruppe durch das Weltkulturerbe Semien Gebirge im gleichnamigen Nationalpark. Der Park umfasst Höhenlagen von 1900 bis über 4500 Meter. Weitere Infos zu dieser und anderen Reisen gibt es hier: www.bergfuehrer.it


Äthiopien. Schätzungsweise 49 Prozent der Bevölkerung sind unterernährt (Jahr 2001). Zugang zu sauberem Trinkwasser, besitzt nicht einmal jeder zweite äthiopische Bürger- 58,1 Prozent der Jungen und 41,6 Prozent der Mädchen zwischen 5 und 14 Jahren arbeiten regelmäßig. In den großen Städten leben mehrere Hunderttausend Straßenkinder. (wikipedia)

photos @helli gargitter,@hansjörg hofer