Hi Kids in Tadschikistan!

Die drei Bergsteiger Sebastian, Wenzel und Lukas haben mit kurzem Zwischenstopp in Moskau und St Petersburg ihre Reise fortgesetzt und für das keniale Kinderhilfsprojektes in Istaravschan 30 Kids aus ärmsten Verhältnissen getroffen. Weiter hatten die Jungs dringend benötigte Sachen für die dortige Säuglinge des Kinderheimes dabei. Zusammen mit dem gemeinnützigen Verein EFA, der in Istaravschan ein Bildungszentrum mit Frauenhaus und Kinderheim aufbaut, und der örtlichen NGO “Menschen mit Behinderung in Tadschikistan”, war es möglich die Kinder ganz gezielt und direkt zu erreichen. Vorab die richtigen und passenden Sachen zu besorgen, und so jedem Kind einen gut gefüllten Rucksack zu überreichen, mit Namen drauf.

Jetzt sind die drei Alpinisten auf dem Weg zum Pik Lenin, und wir wünschen einen mega Gipfeltag.

Ein riesen Dankeschön an Tatonka für die Rucksäcke, Tatonkis ist die großartige Unterstützung! Ebenso ein riesen Dankeschön an marmot für die warmen Jacken, die die Kids nun warm durch den Winter bringen werden. Dank Dirk Fissmer und der EFA konnten wir dieses Projekt richtig gut vorbereiten und zusammen durchziehen. Gerne wieder. Tadschikistan ist eines der ärmsten Länder der Erde, und es wäre große Klasse, die Kinder in Istaravschan und das Projekt der EFA vor Ort weiter zu unterstützen. Denn alles kommt an.