Kolumbien

Der Stadtteil Ciudad Bolívar in Bogotá ist durch sehr komplexe sozioökonomische Bedingungen und ein hohes Maß an Gewalt gekennzeichnet. Seit über 20 Jahren bietet die Waldorfinitiative CES die Aus- und Weiterbildung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien durch pädagogische, künstlerische und kulturelle Initiativen. Und mit einem umfangreichen Angebot für die Menschen bildet sie eine Oase der Ruhe und Gelassenheit. Mit Franzi starten wir ein erstes Projekt und bringen warme Jacken zu den Kindergartenkindern. Viel zu wenig, denken wir, aber ein Anfang. Wir hoffen auf viele, viele Reisende nach Kolumbien, um die tolle Arbeit vor Ort besser unterstützen zu können.

 


Kinder. Wir beginnen mit den 60 Kindergartenkindern. Die CES Waldorf betreut über 3500 Familien im Viertel, und somit viel mehr Kinder. Es geht weiter in die Schule, in die Ausbildung. Es gelingt, mit Musik, Tanz und der Vermittlung von gemeinsamen Erlebnissen eine friedvolle Umgebung zu schaffen.


CES Waldorf. Die Initiative kümmert sich nicht nur um die Kleinsten, sondern die ganzen Familien. Angefangen mit Nahrung, der gesundheitlichen Versorgung. Eine ganzheilich angelegte Hilfe für ein ganzes Viertel, in einer von Aggressionen zerrütteten Gegend.


Reisende. Franzi macht sich auf den Weg. Die junge Bergsteigerin und Reisende wird unsere Sachen vor Ort verteilen und gut auf sich aufpassen. Theresa von CES Waldorf wird sie im Viertel begleiten, denn alleine dorthin zu reisen, wäre viel zu gefährlich.


Ansprechpartner: Theresa von CES Waldorf ist unsere Ansprechpartnerin vor Ort und lebt in Bogota. Sie kümmert sich um die ganze Orga der CES, kennt die Kinder und Familien – und organisiert auch die Anreise unserer kenialen Reisenden in ein Viertel, dass westlichen Reisenden sonst nicht zugänglich ist.


Mit im Gepäck hat Franzi viele warme Fleecejacken für Kinder. Mit den Sozialarbeiterinnen vor Ort wird alles verteilt. Und Franzi erlebt eine großartige Einrichtung für Kinder, läßt sich alles zeigen und ist begeistert von der vielschichtigen Hilfe und Unterstützung.


Im November erreichen die ersten LOWA Schuhe die Jugendlichen und auch ein paar superschöne Shirts für die Kids. Wir bleiben dran. Und die Freude ist riesig! Danke an LOWA und Alix von Melle für die Unterstützung.

GGalerie 2023


Im Februar 2024 geht es weiter und Theresa verteilt Rucksäcke, Schuhe und Kleidung an die Kinder der CES Waldorf in Bogota.